Trusted Shops

Trusted
Shops

ankato Qualität

ankato
Qualität

ankato Rabatt

ankato
Rabatt

ankato Blog

ankato
Blog

ankato Facebook

ankato
Facebook

Telefon 05341 5519344 |

Konto

  • Registrieren

Orthoveg one ankato.de/Nahrungsergänzung/Orthomed-Produkte/Orthoveg oneArtikelankato.de/Nahrungsergänzung/Orthomed-Produkte/Orthoveg oneArtikel

Orthoveg one

Nachhaltigkeit als Lebenseinstellung

Immer mehr Menschen entscheiden sich bewusst für eine vegane oder vegetarische Ernährung. Dabei geht es längst nicht ums Essen allein, die Entscheidung basiert meist auf dem Wunsch, das Leben so gesund und nachhaltig wie möglich zu gestalten. Eine ausgewogene Ernährungsform ohne tierische Produkte führt zu einer deutlich besseren Umweltbilanz, z. B. durch die Reduktion von Weide- und Zuchtflächen oder von Treibhausgasen. Man kann so ein Zeichen setzen im Engagement für einen bewussteren Umgang mit der Natur:

Vegetarisch_warum?

mehr Regionalität, Erhalt der Biodiversität und der natürlichen Ressourcen, weg von der "Billigmentalität" um jeden Preis, hin zu einem wertbasierten Lebensund Konsumstil, in dem es um Qualität und Ethik geht.

Darüber hinaus profitiert der Einzelne auch von weiteren Vorteilen der veganen oder vegetarischen Ernährung. Denn zur Entscheidung, sich fleischlos zu ernähren, gehört die bewusste Auseinandersetzung mit Nahrungsmitteln. Dadurch wissen Vegetarier und Veganer die Folgen ihres Ernährungsverhaltens besser abzuwägen.

Im Einklang mit den eigenen Idealen entsteht oft ein neues Körper- und Lebensgefühl – mit mehr Umweltbewusstsein. Jeder kann damit seinen Beitrag zum Umweltschutz und zur eigenen Gesundheit leisten. Die positiven Effekte einer vegetarischen Ernährung auf die Lebensqualität wurden bereits in wissenschaftlichen Studien untermauert.2

2. Unter anderem die „Vegetarierstudie des DKFZ (Deutsches Krebsforschungszentrum)

Ein wachsender Trend – Vegetarismus und Veganismus

Insgesamt haben das gestiegene Bewusstsein für den eigenen Körper, das Interesse am Erhalt der Umwelt sowie die Achtung vor der Tierwelt den Trend zu einem veganen oder vegetarischen Lebensstil über die letzten Jahre und Jahrzehnte massiv verstärkt.

von der Ausnahme zum Trend

Der Begriff „Vegetarier“ kommt vom lateinischen „vegetus“, was so viel wie „körperlich und geistig gesund und munter“ bedeutet. Der neumodische Begriff „Veggies“ wird allgemein für Menschen verwendet, die sich fleischfrei ernähren. Allerdings gibt es unterschiedliche Arten, sich vegetarisch zu ernähren.

Ausprägungen des Vegetarismus

Veganer: Verzicht auf alle tierischen Produkte, inklusive Eier, Milchprodukte

Lacto-Vegetarier: Verzicht auf Fleischprodukte, Fisch und Eier

Ovo-Vegetarier: Verzicht auf Fisch, Fleisch und Milchprodukte

Ovo-Lacto-Vegetarier: Verzicht auf Fleischprodukte und Fisch

Übrigens:
Verzichtet man nur auf rotes Fleisch oder isst lediglich Fisch, Meeresfrüchte oder Geflügel, wird man nicht als Vegetarier bezeichnet. Diese Personen werden dann Pescetarier oder Flexitarier genannt. Sie reduzieren ihren Fleischkonsum bewusst und leben partiell, bzw. zeitweise vegetarisch.

Ausgewogene Nährstoffversorgung – trotz Verzicht

Bei Veganern und Vegetariern stehen vor allem Obst und Gemüse auf dem Speiseplan. Daher sind sie mit vielen Mikronährstoffen, wie z. B. Vitamin C und E oder Folsäure sowie sekundären Pflanzenstoffen im Allgemeinen besser versorgt als Mischköstler.

Pflanzliche Kost enthält in der Regel mehr komplexe Kohlenhydrate und Ballaststoffe sowie weniger Protein und Gesamtfett. Bei gleichem Volumen liefert sie meist weniger Energie als Mischkost. Die höhere Ballaststoffzufuhr sorgt zusätzlich für eine länger anhaltende Sättigung. Die Mineralstoffe Kalium und Magnesium kommen in Gemüse und Obst reichlich vor. Besonders dem Verzehr von Nüssen wird eine positive Wirkung nachgesagt, z. B. tragen Walnüsse dazu bei, die Elastizität der Blutgefäße zu verbessern.4

  1. Kelly JH Jr, Sabate J. Nuts and coronary heart disease: an epidemiological perspective. Br J Nutr 2006;96(suppl):S61-7.

Nützliches Wissen
Vegetarische Ernährungsformen sind gesund. Unterschiedliche Studien belegen ein deutlich verringertes Risiko für ernährungsassoziierte Erkrankungen wie z. B. Diabetes mellitus Typ 2, Adipositas oder kardiovaskuläre Erkrankungen. Im Umkehrschluss bieten vegetarische Ernährungsformen somit ein großes Potenzial zur Gesundheitsförderung. 5

  1. Keller M: Das präventive und therapeutische Potenzial vegetarischer und veganer Ernährung, zkm 2013;S47-51.

Dennoch birgt ein völliger Verzicht auf tierische Nahrungsmittel das Risiko einer unzureichenden Zufuhr an bestimmten Mikronährstoffen, die vorwiegend aus tierischen Quellen aufgenommen werden. In der Regel sind sich Veganer und Vegetarier dessen bewusst und kennen diese kritischen Nährstoffe sowie die Möglichkeiten der alternativen Zufuhr. Die Lebensmittelauswahl und abwechslungsreiche Zusammenstellung sowie die Auseinandersetzung mit möglichen Substituten spielen hierbei eine wichtige Rolle.

Nährstoffe, die möglicherweise in nicht ausreichender Menge aufgenommen werden, wie Eisen, Zink, Omega-3-Fettsäuren und Vitamin D3, bei veganer Ernährung außerdem Vitamin B12, Vitamin B2 und Calcium, können entsprechend zugeführt werden.
Dafür kommen zum Teil pflanzliche Lebensmittel infrage, wie beispielsweise Hülsenfrüchte, Nüsse oder Sojaprodukte sowie die Ergänzung durch eine spezifisch zusammengesetzte Mikronährstoff-Kombination.

Potenziell kritische Nährstoffe 6                    

Nährstoff

Tierische

Lebensmittel

Pflanzliche

Lebensmittel

 

 

Vitamin B12

 

 

Fleisch,

Fisch

 

In pflanzlichen

Lebensmitteln

nicht ausreichend

vorhanden

 

 

Omega-3-

Fettsäure

 

fettreicher

Fisch, wie

Lachs oder

Makrele

 

Leinsamen,

Pflanzenöle, wie

Walnussöl und

Rapsöl

 

 

Eisen

 

Fleisch, insb.

Leber, Fisch,

Austern

 

 

Hülsenfrüchte,

Spinat,

Pfifferlinge

 

Zink

 

Fleisch, Fisch,

Meeresfrüchte

 

 

Vollkorn,

Hülsenfrüchte

 

  1. Craig W J, Health effects of vegan diets. Am J Clin Nutr 2009;89(suppl):1627S-33S.

Mikronährstoffe 1-fach ausgleichen

Wer sich rein pflanzlich ernährt, muss ganz besonders auf einen ausgewogenen Speiseplan achten und die kritischen Mikronährstoffe kennen, um diese entsprechend über alternative Quellen aufzunehmen.

Als spezielle Mikronährstoff-Kombination bietet orthoveg one® mit nur 1 Kapsel täglich eine gezielte Nahrungsergänzung für die vegane oder vegetarisch Ernährung.

orthoveg one® – für den 1-fachen Ausgleich.

Wie ist orthoveg one® kombiniert?

wie ist Orthoveg one kombinierbar?
 


orthoveg one® ist ein Nahrungsergänzungsmittel zur Unterstützung bei einer vegetarischen oder veganen Ernährung mit Vitamin B12, Vitamin B2, Vitamin B6, Vitamin D3, Eisen, Zink, Selen und Omega-3-Fettsäuren.

Wichtige Mikronährstoffe:
• Vitamin B12
• Vitamin B2
• Vitamin B6
• Vitamin D3 aus Lichen
• Eisen, Zink, Selen
• Omega-3-Fettsäuren aus Algen

Die gelatinefreie Weichkapsel von orthoveg one® ist frei von Rohstoffen tierischen Ursprungs. Als Hüllenmaterial werden u. a. Maisstärke und Carrageen eingesetzt.

orthoveg one® ist zertifiziert durch die European Vegetarian Union. Durch das Label wird garantiert, dass weder im Produkt noch im Herstellungsprozess tierische Bestandteile enthalten sind bzw. verwendet werden.

Praktische Darreichungsform:  Kapsel

Orthoveg one Kapsel


Klicken Sie hier, um weitere Herstellerinformationen zum Produkt orthoveg one® zu erhalten!

 

Copyright Orthomed. Alle Rechte, insbesondere die der Übersetzung in fremde Sprachen, vorbehalten. Kein Teil dieses Textes darf ohne schriftliche Genehmigung des Urhebers in irgendeiner Form – durch Fotokopie, Mikrofilm oder irgendein anderes Verfahren – reproduziert oder in eine von Maschinen, insbesondere Datenverarbeitungsmaschinen, verwendete Sprache übertragen oder übersetzt werden. 

* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten