Bestellhotline 05341 / 55 19 344
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.
Kapseln, 30 Tagesportionen
21,95 € 19,75 € *

Orthovisiobasic

orthovisiobasic® ist ein Nahrungsergänzungsmittel für den Augenschutz.


orthovisiobasic® enthält Carotinoide, Vitamine, Spurenelemente und weitere Mikronährstoffe. Vitamin C und E sind starke Radikalfänger und unterstützen das antioxidative Schutzsystem des Auges. Carotinoide wie Lutein und Zeaxanthin schützen das Auge vor freien Radikalen und vor den schädlichen UV-Strahlen des Sonnenlichts. Die enthaltenen Bioflavonoide haben antioxidative Eigenschaften.

Liebe Leserin, lieber Leser,

unsere Augen helfen uns tagtäglich die Welt zu entdecken und ermöglichen, dass wir uns an vielen „Augenblicken” erfreuen. Mit diesem wichtigen Sinnesorgan decken wir mehr als 80% unserer Wahrnehmungen ab. Dabei müssen unsere Augen aufgrund einer längeren Lebenserwartung auch immer länger gute Dienste leisten. Die Belastungen für die Augen haben stetig zugenommen. Hierzu zählen Umwelteinflüsse wie z.B. längere und direktere Sonnen einstrah lung, vermehrte Bildschirmarbeit aber auch Rauchen. Ein Zusammenspiel solcher Einflüsse kann im Alter sogar zu Erkrankungen wie z.B. altersabhängiger Makuladegeneration oder Katarakt führen.

Ihre Sehkraft ist kostbar. Was Sie tun können, um Ihre Augen zu unterstützen und welche Rolle die Ernährung dabei spielt, erfahren Sie in diesem Ratgeber. Sollten Sie weitere Fragen haben oder bereits an einerAugenerkrankung leiden, bitten wir Sie umgehend fachkundigen Rat bei Ihrem Augenarzt zu suchen.

Ihr Orthomed-Team

Was belastet Ihr Auge?

Jeden Tag sind unsere Augen vielen äußeren Einflüssen ausgesetzt, die unser Sehvermögen beeinflussen und das Auge belasten.

Folgende Faktoren gelten als erhöhte Belastung für das Auge:
- Unausgewogene Ernährung
- Starke und direkte Sonneneinstrahlung
- Rauchen
- Bildschirmarbeit
- Trockene Luft
- Alter etc.

Zusätzlich können auch diverse Stoffwechselvorgänge das Auge belasten. Denn für die Umwand lung der Lichtstrahlen in Nervenreize und schließlich in Bilder im Gehirn sind zahlreiche Stoff wechselvorgänge notwendig, bei denen unter anderem auch hochreaktive Substanzen, sogenannte freie Radikale, entstehen.

Die freien Radikale können körpereigene Strukturen schädigen. Die Augenlinse enthält beispielsweise Eiweißstoffe, die unter anderem durch den Angriff freier Radikale verändert werden. Die Lins kann sich trüben.

Mit einer augenfreundlichen Lebensweise können Sie jedoch einige Belastungen aktiv beeinflussen.

Durch das Tragen einer Sonnenbrille beispielsweise können Sie Ihre Augen vor starker Sonneneinstrahlung schützen. Tabakrauch enthält Stoffe, die auch das Auge belasten. Außerdem erhöhen diese Schadstoffe den Bedarf an Antioxidanzien wie Vitamin C und E. Wollen Sie Ihren Augen etwas Gutes tun, sollten Sie nach Möglichkeit auf das Rauchen verzichten.

Auch eine ausgewogene und gesunde Ernährung mit Mikronährstoffen, Vitaminen, Pflanzen-Extrakten und Spurenelementen ist wichtig. Denn mit einer ausgewogenen Ernährung wird das körpereigene Schutzsystem gestärkt. Welchen positiven Einfluss die Ernährung auf Ihre Augen nehmen kann, erfahren Sie im weiteren Verlauf des Textes.

Natürliches Schutzsystem der Augen

Im Augen-Stoffwechsel entstehen freie Radikale, die das Auge schädigen können. Zur Abwehr dieser freien Radikale verfügt der Körper über ein eigenes Schutzsystem.

Dieses Schutzsystem nutzt verschiedene Mikronährstoffe. Dabei handelt es sich um Antioxidanzien, die häufig auch als „Radikalfänger” bezeichnet werden. Hierzu zählen Vitamin C und E, Carotinoide, Bioflavonoide sowie antioxidative Enzyme. Letztere benötigen für ihre Funktion Spurenelemente wie Zink und Selen. Vitamin C findet sich z.B. in sehr hoher Menge in der Linse. Hier ist die Konzentration über 50-mal höher als im Blut.Vitamin C wirkt unter anderem als Antioxidans: die freien Radikale werden abgefangen und dadurch unschädlich gemacht.

Das Schutzsystem ist abhängig von der vorhandenen Menge an Mikronährstoffen im Körper. Daher ist es auch auf eine kontinuierliche Zufuhr an Mikronährstoffen angewiesen.